Sie sind hier:

Engagierte Schülerinnen und Schüler überzeugen beim Erste-Hilfe-Wettbewerb

Bremen, 02.07.2019.

, jpg, 57.2 KB

Emsig, engagiert und ein voller Erfolg! Beim 12. Erste-Hilfe-Wettbewerb Hand aufs Herz zeigten 115 Teams, etwa 600 Schülerinnen und Schüler von 60 Schulen aus Bremen und Niedersachsen in der Halle 7 der ÖVB-Arena in Bremen, was sie in puncto "Erste-Hilfe" drauf haben - und das war beachtlich und beeindruckend zugleich!

, jpg, 70.5 KB

In zwei Durchgängen traten die Schülerinnen und Schüler der Klassen 5 bis 10 gegeneinander an. Ungefähr 80 Verletztendarstellerinnen und -darsteller stellten realitätsnah unterschiedliche Verletzungs- beziehungsweise Erkrankungsarten dar: Von bleichgesichtiger Übelkeit bis zu schweren, blutenden Verletzungen galt es für die Teilnehmerinnen und Teilnehmer in jeweils menschlich wie fachlich adäquater Weise auf die Versorgungsbedarfe einzugehen.

Bewertet wurde die gezeigte Leistung von etwa 60 fachkundigen Schiedsrichterinnen und Schiedsrichtern.

, jpg, 54.8 KB

Malte Janssen, Radiomoderator von Bremen Vier, führte charmant durch das kurzweilige Programm, das mit einer Interviewrunde der Geschäftsführer Sven Broska, UK Bremen, Michael May, GUV Oldenburg und Roland Tunsch, GUV Hannover, begann. Angesagte Beats, ein Flashmob, eine Höhenrettung der Feuerwehr Bremen, eine Schülerband und interaktive Aktionen wie "Ich-packe-meinen-(Erste-Hilfe)-Koffer" folgten.

, jpg, 76.8 KB

Ein attraktives Rahmenprogramm mit einer Rallye entlang der beteiligten Hilfsorganisationen, der Polizei und der gesetzlichen Unfallversicherung rundeten das Angebot ab. Wer trotz des Wettbewerbs noch Kräfte über hatte, konnte die Activity-Area des Jump House Bremen nutzen und den Überschlagssimulator besuchen.

, jpg, 55.5 KB

Zwölf Gewinnerteams wurden für ihre im Wettbewerb gezeigte Leistung abschließend mit Gruppenpreisen für die ganze Klasse belohnt. Den ersten Platz belegte mit deutlichem Vorsprung das Team des Gymnasiums im Schloss (Wolfenbüttel) gefolgt von den Teams der Oberschule an der Ronzelenstraße (Bremen) auf Platz zwei und der Oberschule Rockwinkel (Bremen) auf Platz drei.

, jpg, 53.4 KB
Fotos: UK Bremen

Dabei steht eins für alle Beteiligten fest: Wer Schulsantitätsdienst leistet ist auf jeden Fall eine Gewinnerin/ein Gewinner - für sich wie für alle, die von der Hilfeleistung der Engagierten profitieren.

Herzlichen Dank dafür als auch an alle helfenden Hände für die hervorragende Unterstützung!