Sie sind hier:

Fahrsicherheitstraining

Unsere Mitgliedsbetriebe haben die Möglichkeit ihr Fahrsicherheitstraining von der UK Bremen unterstützen zu lassen.

Voraussetzungen
Bitte berücksichtigen Sie die folgenden Bedingungen für einen Zuschuss:

  • Der Zuschuss wird von unserem Mitgliedsbetrieb für mehrere Teilnehmer, d. h. nicht von einzelnen Versicherten, beantragt.
  • Das Training ist eine betriebliche Maßnahme, d. h. der Mitgliedsbetrieb organisiert dieses und trägt den größten Teil der Kosten.
  • Das Training wird mindestens eintägig und mit Fahrzeugen durchgeführt, die vorzugsweise für die betriebliche Tätigkeit genutzt werden.
  • Die Teilnehmer nutzen das Fahrzeug ausschließlich oder vorzugsweise für ihre betriebliche Tätigkeit, d. h. neben dem Arbeitsweg auch regelmäßig für Dienstfahrten.
  • Das Training ist kein Wirtschaftlichkeitstraining (sogenannte „Ecotrainings“ oder „Ökotrainings“), auch nicht in Verbindung mit einem verkürzten Sicherheitstraining.

Zuschuss pro Person
Ihr Training wird nach den Grundsätzen des Deutschen Verkehrssicherheitsrates e. V. (DVR) bezuschusst:

  • Training mit dem PKW, Kleinbus oder (Kranken-)Transportwagen: 35,- € pro Person
  • Training mit dem LKW (ab 7,5 t zulässigem Gesamtgewicht) oder Unimog: 50,- € pro Person
  • Training mit dem Motorrad: 35,- € pro Person

Anbieter von Fahrsicherheitstrainings
Adressen von Trainingsanbietern, die über den DVR qualitätsgesichert sind, finden Sie über die Homepage des DVR.

Beantragung Ihres Zuschusses
Den Zuschuss beantragen Sie bitte vor dem Training mit unserem Vordruck, in den Sie auch die Art des Trainings eintragen.

Antragsformular
Antragsformular - Fahrsicherheitstraining zum Download (pdf, 99.5 KB)

Gestellte Anträge gelten jeweils für das laufende Jahr.

Erhalt Ihres Zuschusses
Für die Realisierung benötigen wir nach dem Training folgende Unterlagen von Ihnen:

  • (formloses) Anschreiben mit Angabe Ihrer Bankverbindung und dem Verwendungszweck
  • Kopie der Rechnung für das durchgeführte Training vom Anbieter
  • namentlicher Nachweis der Teilnahme (z. B. vom Anbieter ausgestellte Teilnehmerbescheinigung oder Trainingscards der Teilnehmer)

Der Zuschuss erfolgt höchstens in Höhe der entstandenen Kosten (ohne Berücksichtigung von Stornokosten).

Allgemeine Hinweise
Wir bitten um Ihr Verständnis, dass kein Rechtsanspruch auf die Förderung eines Fahrsicherheitstrainings besteht. Die Fördermittel sind begrenzt und werden in der Reihenfolge der Anträge vergeben.

Weitere Informationen erhalten Sie bei

Natalie Hilmer

Ansprechpartnerin für Seminare, Broschüren und Medien

Konsul-Smidt-Str. 76 a
28217 Bremen

Schriftliche Anfragen und Unterlagen senden Sie bitte an die

Unfallkasse Bremen

Konsul-Smidt-Straße 76 a
28217 Bremen

0421 35012-88